Ein Lotterie-Betrug kommt in der Regel in Form einer E-Mail oder als Brief von einem ausländischen Lotterie-Unternehmen, bei dem Sie wahrscheinlich niemals teilgenommen haben. Man behauptet, dass Sie eine Menge Geld gewonnen haben. Zwar haben sich die Art der Zusendung und die Raffinesse der Betrügereien im Laufe der Jahre verändert, die Methode ist jedoch die Gleiche geblieben. Durch Betrug gibt es jede Menge Geld zu verdienen, ganz gleich, ob die Betrüger sich dabei nun einen Lotto-Jackpot, vergrabene Schätze oder eine Erbschaft von einem lange verschollenen Onkel einfallen lassen. Jedenfalls erhält man diese großen Geldsummen nur dann, wenn man zunächst einen Betrag im Voraus bezahlt, um damit das große Geld freisetzen zu können.

Viele Lotto-Betrüger verwenden die Namen von legitimen Lotterien und Lottogesellschaften (ein berühmter Betrug ist der so genannte „Microsoft-Lotterie“-Betrug)- Dies bedeutet aber nicht, dass diese Institution daran beteiligt ist; in der Tat ist die Institution niemals daran beteiligt, vielmehr wird nur der starke Markenname genutzt, um Ihr Vertrauen zu gewinnen. Ob es sich nun um die „Jamaican Lottery“ oder die „British National Lottery“ handelt - es gibt unendlich viele Arten von „Betrügereien, bei denen im Voraus Gebühren fällig sind“ - und Sie sollten sich dieser Tatsache bewusst sein.

In der heutigen Zeit ist dieses Spiel für Betrüger, die im Voraus fällige Gebühren verlangen, recht einfach. Das anvisierte Opfer des Betruges hat gerade den Jackpot einer renommierten Lotterie gewonnen, soll jedoch eine Art Gebühren entrichten, damit das Geld freigeben werden kann (Anmeldegebühren, Überweisungsgebühren, Bearbeitungsgebühren). Sobald diese Gebühren bezahlt wurden, kommt von einem offiziellen Vertreter der Lotterie ein Brief oder eine E-Mail, in der um eine noch größere Summe gebeten wird, um auf den Lotteriegewinn zugreifen zu können. In diesem Schreiben wird in der Regel verlangt, dass Sie die Angelegenheit vertraulich behandeln, damit Sie nicht Verdacht schöpfen, dass es sich bei diesem Schreiben in Wirklichkeit um einen Betrug handelt. Sie können sich vorstellen, wie die Geschichte weitergeht. Dem Opfer wird Geld aus der Tasche gezogen, doch der versprochene Lotto-Jackpot wird niemals ausbezahlt.

Bei einer weiteren Form des Lotterie-Betrugs wird gefordert, dass das Opfer persönliche Angaben und eine Bankverbindung zur Verfügung stellen möge, um angeblich zu beweisen, dass es sich bei Ihnen in der Tat um den Jackpot-Gewinner handelt und das Geld überwiesen werden kann. Die Betrüger nutzen dann die so erlangten Informationen dazu, um auf die Bankkonten ihrer Opfer zuzugreifen und das gesamte Geld zu stehlen.

Falls Sie jemals der Empfänger einer verdächtigen Lotteriegewinn-Aufforderung sein sollten, dann raten wir Ihnen:

  • niemals mit persönlichen Angaben jeglicher Art darauf zu reagieren. Betrüger behaupten oft, dass sie Ihre persönliche Informationen und Bankverbindung nur dazu benötigen, um die Gewinne an Sie ausbezahlen zu können. Aber Vorsicht: Sobald Sie diese Details bereitstellen, setzen Sie sich möglicherweise einem Diebstahl der schlimmsten Sorte aus.
  • Kontaktieren Sie die Lotterieorganisation, bei der Ihre Gewinne angeblich generiert wurden, um Ihren Anspruch zu überprüfen.
  • Nehmen Sie Kontakt mit einem Anwalt oder Steuerberater auf und bitten Sie um eine unabhängige Beratung.

Vorbeugende Maßnahmen:

Denken Sie daran, wenn etwas zu gut ist, um wahr zu sein, dann ist es wahrscheinlich Betrug!

  • Die erste Regel, um zu vermeiden, dass man einem Betrug aufsitzt, lautet: Falls Sie bei einer bestimmten Lotterie nicht teilgenommen haben und sich auch nicht für ein Spiel angemeldet haben, dann besteht eigentlich keine Möglichkeit, dass Sie bei dieser Lotterie hätten gewinnen können.
  • Arbeiten Sie nur mit namhaften Unternehmen zusammen, wenn Sie an Lotteriespielen Dritter teilnehmen möchten.
  • Seien Sie auf der Hut vor jedem, der eine Gebühr im Voraus fordert, um Gewinne anfordern zu können. Sie sollten niemals etwas bezahlen, was über die Gebühren für die anfängliche Registrierung und die Kosten für das Lotterielos hinausgeht.

Mit Lottosend sind Sie auf der sicheren Seite

Lottosend ist ein rechtmäßiger Benachrichtigungsdienst und kein Spielemacher. Dies bedeutet, dass wir nicht die Absicht verfolgen, im Namen einer offiziellen Lotterieorganisation zu handeln, sondern eher als Vermittler fungieren. Wir stellen keinen Kontakt mit Personen her, die sich nicht für eine Anmeldung zur Nutzung unseres Lotto-Kurierdienstes entschieden haben und wir erheben für die Entnahme von Gewinnen keine zusätzlichen Bearbeitungsgebühren.

Wenn Sie einen Lottoschein durch Lottosend kaufen, dann erhalten Sie eine eingescannte Kopie Ihres Loses als Kaufnachweis. Ihnen liegen die Zahlen und der Name der Lotterie vor, bei der Sie teilnehmen, so dass Sie jegliche Gewinne, auf die Sie Anspruch haben, überprüfen können.

Wir von Lottosend schätzen die Privatsphäre unserer Nutzer und wir versichern, dass wir personenbezogene Daten unserer Nutzer nicht an Dritte weitergeben. Um auf unserer Webseite einen Schutz auf höchstem Niveau sicherstellen zu können, setzen wir fortschrittliche Sicherheitsmaßnahmen ein, welche unsere Nutzer vor Phishing-Angriffen und Betrug schützen.

Bitte lesen Sie unsere FAQs. Dort finden sie weitere Informationen über die Dienstleistungen von Lottosend.

100 Protectio Online100 SecureStamp 100 CashbackComodo Logo

©Copyright 2017 Lottosend.com operated by EU-Logistik-Transport, a.s, All Rights Reserved.
Payment management services provided by Exchange Plus Inc. of 81 Oxford St. London, W1D 2EU, UK
Lottosend offers a remote and secure concierge service for remote lottery ticket purchase and pickup. Read More